Frauen neigen weniger zu Gewalt

17.03.2011 Kategorie: Frauen Tags , , keine Kommentare

Matthias Guenter / pixelio.de

An der Universität Heidelberg ergab nun eine Studie, dass Frauen weniger zu Gewalt neigen als Männer. Bei Frauen blockieren idealistische Wertevorstellungen wie soziales Engagement und Toleranz eine Aggression gegen andere. Frauen haben ausgeprägtere Wertevorstellungen in jedem Alter, was für Männer nicht gilt. Sie lehnen Gewalt eher ab um so fester diese Wertevorstellungen ausgeprägt sind.

Auch die Quote der Frauen in Justizvollzugsanstalten unterstützt diese Studie eindeutig, denn es gibt in Europa nur ca. 3 Prozent Frauen die wegen Körperverletzung im Gefängnis sitzen. Frauen setzen eher Gewalt gegen sich selbst ein, als gegen andere, da sie es mit allen Mitteln verhindern wollen andere Menschen zu schädigen. Als Selbstverletzung stehen Ritzen und Kratzen ganz oben bei Frauen.

Allerdings gibt es bei leichten Gewaltformen einen leichten Anstieg bei Frauen. Als Phänomen der Medienlandschaft sehen die Forscher etwa schlagende Mädchenbanden, denn das Gewaltpotential hat nichts mit dem Geschlecht zu tun. Wichtig dafür sind einfach die idealistischen Werte die jeder Einzelne hat.

Leave a Reply